Elternreferenzen

  • BERLIN-LICHTENRADE

  • Das sagen unsere Eltern:
  • Mein Sohn besucht die Kita Kids´r´Kids guG seit dem 01.01.2016
    Die Kita liegt wohnortnah und das Konzept der englisch- und deutschsprachigen Erziehung hat mich sehr angesprochen. Schon in der Phase des Interesses, habe ich die Kitaleitung (Frau Römhild) als sehr aufgeschlossen erlebt. Sie hat sich Zeit für mich und meine Fragen und Sorgen Zeit genommen.
    Auch die Erzieher und Erzieherinnen sind jederzeit für mich ansprechbar, es findet ein guter Austausch zwischen Eltern und Erziehern statt. Das gesamte Team ist gut eingespielt und kann sich aufeinander verlassen. Frau Römhild hat hier ein gutes Team zusammengestellt.
    Es werden sowohl deutsche als auch amerikanische Feste mit den Kindern gefeiert. Zu Weihnachten und im Sommer finden Feste für die ganze Familie statt. Die Eltern werden in die Organisation mit einbezogen.
    Die Erzieher sind sehr engagiert und mit dem Herzen dabei. Sie sorgen für einen liebevollen strukturierten Tagesablauf, sie unternehmen mit den Kindern viele Ausflüge, fördern die Kinder geistig und motorisch und lassen ihnen dabei genug Freiraum für freies Spielen.
    Die Kita hat einen tollen großen – nicht mit Spielsachen überladenen – Garten, in dem die Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen können. Es gibt Blumenbeete, in denen im Frühjahr kleine Pflanzen eingepflanzt werden und die Kinder im Laufe des Sommers diese wachsen sehen und Früchte / Obst ernten können.
    Die Räumlichkeiten sind angenehm groß, hell und nicht mit Farbe, Bildern und Spielsachen überladen, was ich sehr begrüße.
    Insgesamt finde ich das Konzept in dieser Kita sehr ausgewogen.
    Mein Kind fühlt sich sehr wohl in der Kita, möchte selten gehen, wenn ich Ihn abhole. Es freut mich jedes Mal besonders, wenn er englische Lieder singt, die sie neu im Kindergarten im Morgenkreis gesungen haben.

    — Bernadette Bossig (Mama von Linus)

    MWir sind im November 2015 in die Kita kids `r kids gewechselt. Das Konzept der englisch- und deutschsprachigen Erziehung hat uns vollends überzeugt. In einer Gruppe befindet sich jeweils ein Erzieher, der Deutsch und einer, der Englisch spricht mit den Kindern. Mein Sohn ist fast vier und im Kitabereich, meine Tochter fast zwei und noch in der Krippe. Bereits nach kurzer Zeit merkt man zu Hause, wie die Kinder die Zweitsprache bereits vertieft haben. Sie singen und verstehen in beiden Sprachen.
    Die Räumlichkeiten der Kita sind schön hell gehalten, groß und sorgen für genügen „Rumtollmöglichkeiten“. Für uns war es äußerst wichtig einen großen Hof zu haben, wo die Kinder bei Wind und Wetter rausgehen. Auch die Nähe zum Feld ist dort sehr praktisch, für kleine Ausflüge zwischendurch. Insbesondere der Kitabereich ist täglich mindestens einmal draußen zu finden.
    Zumal ich von Anfang an total beeindruckt war, dass mein Sohn unglaublich viele Ausflüge gemacht hat (Spatzenkino, Kindermuseum, Plätzchen backen in einer Bäckerei, Britzer Garten etc.). Bei den „Kleinen“ in der Krippe, ist es verständlicherweise schwieriger.
    Das Personal ist sehr engagiert und liebevoll zu den Kindern, es herrscht eine fast familiäre Atmosphäre, wie wir finden.
    Besonders schön sind die ganzen Feste wie Halloween, Fasching, St. Patricks Day, Weihnachten, Sommerfest etc. Auch werden des Öfteren Feste für die gesamte Familie organisiert, wo wir als Eltern gerne mithelfend tätig werden. Diese Feierlichkeiten sind besonders schön, um die Erzieher und auch die Eltern aus einer anderen Perspektive kennen zu lernen.
    Meine Kinder gehen liebend gerne in den Kindergarten und sind sehr vertraut mit den Erziehern. So ist es für uns ein „Leichtes“ die Kinder dort täglich abzugeben.

  • „Als Mama der ersten Stunde habe ich miterleben dürfen, wie mit viel Liebe und Engagement aus ganz unterschiedlichen Erziehern und Kindern ein echt tolles Team gewachsen ist.
    Den Vorteil als Elternteil zu haben, sich morgens nicht den Kopf zerbrechen zu müssen, was mein Sohn zum Frühstück oder Vesper essen möchte, da er von morgens bis nachmittags verpflegt wird.
    Ich finde es toll, dass ihr bei Wind und Wetter mit den Kindern Ausflüge macht und/oder in den großen Garten geht. Ein vollgematschtes und glückliches Kind, strapaziert vielleicht meine Waschmaschine mit Schmutzwäsche, aber nicht meine Nerven. 😉
    Durch eure verschiedenen Lernbereiche bekommt er immer wieder gezeigt, was es noch alles zu entdecken und zu staunen gibt. Dass man sich aber auch mal trauen muss, Fehler zu machen, wenn man etwas Neues lernen möchte. Schließlich ist noch kein Meister vom Himmel gefallen….
    Mit viel Geduld, Fingerspitzengefühl und Humor zeigt Ihr den Kindern, welche Talente in Ihnen schlummern.
    Ihr lebt meinem Sohn jeden Tag vor, wie spielend leicht Integration funktionieren kann. 😉

    Schön, dass Ihr die Kita zu einem kleinen zweiten Zuhause macht.

    — Bianca (Mama von Jannis 5 Jahre)